Sind Österreicher Glücksspielsüchtig? Wir möchten über ein heikles Thema sprechen

Ein Stapel Karten und Chips

Österreich ist mitunter ein Land, wo das Casino weit oben steht. Allen voran deswegen, weil sie einen der größten Spieleprovider beherbergen, der die ganze Branche aufmischte. Ich sag einzig die Worte Novomatic. Auf diesem Blog möchte ich ein wenig über das Thema Sucht sprechen und euch Tipps geben, damit ihr euch diese erspart.


Warum so viele Österreicher Casino lieben und welche Möglichkeiten es zum Spielen gibt

Novomatic ist einer von vielen, die in Österreich bekannt sind. Doch es handelt sich hierbei um den Hersteller. Zahlreiche Kooperationen mit Casino Austria sorgen für spannende Momente. In Österreich gibt es das kleine Glücksspiel nicht mehr. Somit mussten div. Automaten aus dem Wirtshaus schwinden.

Wer spielen möchte, muss in ein lizenziertes Casino gehen. Davon gibt es in Österreich einige. Somit sind die Menschen bereits geschützt, wenn es um das Spiel in Offline Casinos geht. Die meisten Casinos haben einen Dresscode. Somit wird nur dem bestimmten Klientel Eintritt verwehrt. Wer bereits betrunken am Eingang steht, darf nicht hinein und das ist gut so. Weil man somit auch jene schützt, die schon am Boden liegen.

Casino Wien, Casino Velden und das Casino Baden sind nur einige von vielen, die es in Österreich gibt. Außerdem dürfen sich die Landsleute über das Online Casino Win2Day freuen. Dort gibt es Glücksspiele, Lotto Angebote und mehr. Im Internet ist es etwas lockerer. Hier gibt es keinen Dresscode. Deswegen ist die Sucht Gefahr im Web größer.


So kannst du dich vor einer Glücksspiel Sucht schützen – Limits von Anfang setzen

Egal, ob On- oder Offline. Du solltest dir auf jeden Fall ein Limit setzen. Offline gehen die meisten nur ab und zu ins Casino. Kaum einer spielt wöchentlich, außer jene, die bereits süchtig sind. Im Online Casino ist die Gefahr größer, dass man sich öfter einloggt. Deswegen sollte das Limit hier kleiner sein. Wenn du nur einmal im Jahr ein Casino besuchst, darfst du, falls vorhanden mehrere hundert Euro ausgeben, wenn du willst. Vorausgesetzt, du kannst es dir leisten. Willst du täglich oder wöchentlich Online spielen. Sollte das Budget kleiner sein. 50 Euro pro Monat ist für viele schon viel Geld. Tipp: Spiele mit kleinen Einsätzen, so hast du länger etwas davon. Auch empfehlen wir dir Bonusangebote. Damit verdoppelst du dein Geld und kannst länger spielen. Zum Einstieg und auch für Stammkunden ist dies ideal.


Was tun, wenn es bereits passiert ist – Handle so schnell wie möglich, um schlimmes zu verhindern

Du bemerkst an dir, dass du süchtig bist oder andere machen dich aufmerksam. Tue etwas. Lass dich im Casino sperren und suche einen Therapeuten auf. Dies muss dir nicht peinlich sein. Heute ist fast ein jeder süchtig. Ob Facebook, Alkohol, Zigaretten oder Netflix. Mit einem Unterschied, Casinospiele führen schnell in den Ruin, deswegen solltest du hier rasch handeln, bevor es schlimmer wird. Auch gibt es Selbsthilfegruppen, an die du dich wenden kannst. Auf Online Casino Webseiten finden sich ebenfalls Informationen. Diese solltest du nutzen, um dich zu informieren. Gerne hilft auch der Kundenservice weiter, wenn du Hilfe benötigst.

Schäme dich nicht und rede darüber, um so schneller bist du die Sucht los. Wichtig: Spiele niemals, um Schulden mit Casino Spielen abzubauen. Dies geht garantiert nach hinten los. Wenn, dann immer nur zum Spaß spielen und am besten zu Zeiten, wo du dich wohlfühlst. Um Frust abzubauen, sind Casinos ebenfalls eine schlechte Wahl. Schau auf Thecasinocity.at vorbei, wo du viele Tipps zum Einstieg bekommst. Wo auch immer du spielen willst, setz dir ein Limit und nutze auch den Spielgeld Modus, um dich warm zu spielen. So genießt du, und verlierst weniger Geld. Viel Geld.

Menu