Die Mathematik der Spielautomaten: Keiner weiß, was dahintersteckt

Eine Tafel mit Berechnungen

Da ich oft im Casino spiele, fragen mich andere immer wieder, ob ich weiß, wie man Spielautomaten manipulieren kann. Meine Antwort ist wie immer die gleiche. Überhaupt nicht, weil Glücksspiele nicht manipulierbar sind. Jedenfalls nicht die, die wir heute kennen. Früher, als alles noch mechanisch lief, war es etwas einfacher. Mit Drähten konnte man dem Slot vorspielen, man würde Geld hineinwerfen. Später gab es Apps, mit denen man die Automaten manipulieren konnte. Doch auch das funktioniert heute nicht mehr. Casinos sind streng überwacht. Doch wie funktionieren Spielautomaten im Detail? Erfahrt es in diesem Artikel.


Die heutigen Automaten laufen alle über ein Zufallsprinzip – Der Random Number Generator tut es

Jeder Spielautomat ist mit einem Random Number Generator ausgestattet. Es handelt sich um einen Zufallsgenerator, der die Walzen irgendwann zum Stillstand bringt. Keiner weiß wann, jedoch muss sich dieser an den RTP der Spiele halten. Es handelt sich um den Return to Player. Die Auszahlungsquote. Ein Spiel mit einer Quote von 96%, bedeutet, dass Spieler das Geld zu 96% retour bekommen. Dies bedeutet aber nicht, dass du es sofort bekommst, wenn du einmal spielst.

Auch kann es sein, dass du mehr gewinnst. Nur weiß niemand wann. Manchmal dauert es 10 Runden, manchmal 1000. Das ist das verflixte an diesen Quoten. Sie klingen zwar vielversprechend, Garantien gibt es trotzdem keine. Dennoch macht es Sinn bei solchen Automaten zu spielen, die die höchsten Quoten aufweisen. Bei anderen kann es sein, dass du nie etwas gewinnst. Auch, wenn man die Zahl nicht wirklich ernstnehmen sollte, kann man in etwa abchecken, wie es um die Gewinnchancen steht.


Bei Tischspielen lassen sich Strategien berechnen, die nach Wahrscheinlichkeiten funktionieren

Es gibt für einige Tischspiele Strategien. Zum Beispiel für Blackjack. Hier wurde sogar eine eigene Tabelle entwickelt, die man verwenden kann. Diese Wahrscheinlichkeiten zeigen auf, wie oft diese und jene Züge eine Chance haben. Wichtig, auch Strategien sind keine Garantie. Sie erhöhen einzig die Gewinnmöglichkeiten. Aber eine 100% Garantie kann es nicht geben. Die Wahrscheinlichkeitsrechnung ist eine verflixte Sache. Liest du eine Statistik, dass jeder fünfte an der Grippe erkrankt, bedeutet dies noch lange nicht, dass wirklich die nächsten 5 Nachbarn von dir krank werden. Es kommt auf mehrere Faktoren an, die dies beeinflussen. Die Wahrscheinlichkeiten werden immer aus dem Gesamten ermittelt.


Entwickle eigene Strategien oder probiere verschiedene im Demomodus aus – Teste diese selbst

Ich rate dir selbst die Strategien zu testen. Hierzu öffnest du die Spiele im Demomodus, oder du spielst selbst mit Karten. Je nachdem, um welches Spiel es sich handelt. Spielst du mit Spielgeld, kannst du schnell herausfinden, wie gut die Chancen wirklich sind. Manche glauben, sie haben eine sichere Strategie, dabei sind sie am Ende enttäuscht.

Martingale zum Beispiel, klingt im ersten Moment verlockend. Man setzt auf Schwarz oder Rot und verdoppelt, bis es zu einem Gewinn kommt. Zu dumm nur, wer mit 1 Euro spielt und immer verdoppelt, hat nach wenigen Runden mehrere 1000 verloren. Schau auf Onlinecasinoschweiz.net vorbei und teste es selbst. Viel Spaß dabei und vielleicht entwickelst du DIE Strategie.

Menu