Unser Team im Schuljahr 2017/2018

Die Schülerbücherei wird von Schülern für Schüler geleitet. Deshalb kommt es immer wieder dazu, dass "neue" Schüler und Schülerinnen im Team  begrüßt werden können, während andere das Bücherei-Team verlassen haben.

Das derzeitige Team besteht aus den folgenden Schülerinnen und Schülern:

Jannis, Paul, Marvin, Lea, David, 

Öffnungszeiten:

Die Bücherei ist in jeder Pause (Mo - Fr) geöffnet.

 

 

Aktuelles und Nachrichten aus der Schülerbibliothek:

04.11.2017

Lebendige Literatur - Leseförderung mit Spielen

In der herbstlich geschmückten Bücherei erwarteten die vier Lesescouts Josefine, Karla (beide 6Gb), Paul und Marvin (beide 9Gb) am Montag die Klasse 7H zu einer besonderen Aktion. Nach der Begrüßung und einem Warm-up ging es darum, knifflige Buchaufgaben in Zweierteams zu lösen. Insgesamt fünf Stationen wurden von den Schülerinnen und Schülern der Klasse 7H durchlaufen. So mussten sie z.B. die Seitenzahl eines richtig dicken „Wälzers“ schätzen, herauszufinden, wie die Erziehung eines Jungen zum Ritter begann oder die richtigen Buchtitel in der Bücherei entdecken. Außerdem konnte jedes Team, angeregt durch farbenfrohe Bilder, eigene Vorschläge zu Buchtiteln entwickeln. Im Nu waren die Aufgaben gelöst und es zeigte sich, wie gut die Klasse die Anforderungen bewältigt hatte. Zum Abschluss standen noch Wettbewerbe rund ums Buch auf dem Programm, bevor sich alle ein Buch ihrer Wahl zum Schmökern schnappen konnten. Wie gut der Vormittag ankam, zeigte sich auch an der Reaktion eines Schülers, der sagte: „ Ich wusste bisher gar nicht, dass es hier so tolle Bücher gibt.“ Die Ideen zu den Spielen hatten die Lesescouts, die mit viel Engagement den Vormittag gestalteten, bei der Fortbildung der Stiftung Lesen kennengelernt, über die wir an dieser Stelle vor den Herbstferien berichtet hatten.

21.10.2017

Neue Lesescouts nehmen an der Fortbildung teil

12 Schülerinnen und Schüler der Klassen 4-7 nahmen an der ersten Lesescout-Fortbildung in unserer Schule teil. Lesescouts sind Jugendliche, die gerne lesen und diese Freude an Büchern mit anderen teilen möchten. Die Fortbildung wurde von der Stiftung Lesen ausgerichtet und mit der Referentin Stefanie Salomon hatten die interessierten Teilnehmenden eine kompetente und einfühlsame Ansprechpartnerin. Zunächst wurden in spielerischer Weise die eigenen Lesevorlieben erkundet. Überraschend war, dass die meisten Lesescouts auch in ihrer Freizeit das Buch dem Fernsehen vorziehen. Anschließend ging es darum, verschiedene Spiele rund um das Buch kennenzulernen. Diese fanden in Gruppen statt und es zeigte sich, wie effektiv unsere Schülerinnen und Schüler zusammenarbeiten konnten, sodass sie sehr schnell zu den richtigen Ergebnissen kamen. Zum Abschluss wurde es spannend, denn nun ging es darum, Titel zu erraten und der Fantasie freien Lauf zu lassen, um eigene Vorschläge für Buchtitel zu finden. Es stellte sich rasch heraus, dass die neuen Lesescouts sehr gute Ideen hatten und sehr treffende Buchtitel erfanden. Zum Abschluss durften alle eigene Ideen für weitere Spielideen entwickeln und ein Feedback zu den verschiedenen Aktionen geben. Den Teilnehmer/innen hat der Workshop viel Freude gemacht, sodass es viel Lob für die ansprechende Fortbildung gab. Die zahlreichen Ideen und Spielanregungen, die die Leselust wecken, werden die neuen Lesescouts schon bald an andere Schülerinnen und Schüler weitergeben.

23.03.2017

Osterhasen gesichtet

09.03.2017

Hut auf - Party ab - Neue Vorlesaktion für Vorschulkinder

Voller Spannung warteten die Vorschulkinder der Ev. Kindertagesstätte aus Dauborn auf ihren Besuch in der Schülerbücherei. Die Lesescouts hatten eine besondere Vorleseaktion vorbereitet. Zu dem Kinderbuch „Hut auf, Party ab“ präsentierten sie in dem Kamishibai-Theater passende Bilder. In der Geschichte geht es darum, dass ein Junge eine Einladung zu einer Party bekommt, für die er unbedingt einen Hut braucht - und so geht seine Suche los. Mit verteilten Rollen lasen Alina, Marie und Markus vor, während Timon für die Bildeffekte sorgte. Eine besondere Überraschung war, dass die Kindergartenkinder außerdem noch Partybrillen anmalten. Hier stand ihnen Josephine hilfreich zur Seite. Natürlich blieb auch noch genug Zeit zum Stöbern und Vorlesen in der Bücherei und die Vorschulkinder liehen sich eifrig Lesefutter aus. Der nächste Termin für einen weiteren Besuch in der Schülerbücherei unsere Schule steht schon fest und wir freuen uns auf die buchbegeisterten „Schlaubären“.

Erneute Teilnahme am Bundesweiten Vorlesetag 2016

Mit zwei Leseteams nahmen wir auch in diesem Jahr wieder am Bundesweiten Vorlesetag 2016 teil. Dabei waren insgesamt 11 Vorleserinnen und Vorleser am Start, die zeitgleich spannende Geschichten den Erstklässlern sowie den Kindern im Evangelischen Kindergarten in Dauborn, mit dem eine Lesepartnerschaft besteht, vorlasen.
Um einen Pinguin, der bei den Olympischen Spielen antritt, ging es in der ersten Geschichte, die Mika und Josephine aus der 5Gb vorlasen. Dabei zeigten sie den Kindern Bilder aus dem lustigen Kinderbuch. Für leuchtende Augen sorgte die zum Buch gestaltete Leselaterne, die zum Nacherzählen ermunterte.
Marie und Karla  (5Gb) hatten eine Geschichte von einem mutigen Chamälion mitgebracht, das seine Freunde rettet. Mit viel Einfühlungsvermögen zogen sie ihre jungen Zuhörer in Bann. Besonders spannend wurde es, als sie ihre Leselaterne leuchten ließen, auf der die Bilder der Geschichte zu sehen waren.
In der dritten Gruppe lasen Timon, Alina und Markus (5Gb) das Abenteuer von Fiete und seinen Freunden vor. In dem gerade erschienenen Kinderbuch geht es um drei Freunde, die dem alten Kapitän Hansen einen Lebenstraum erfüllen. Auch hier waren die Kinder der Kita nicht nur von der sehr gut betont gelesen Geschichte, sondern auch von der Leselaterne fasziniert.
Zum Abschied bekamen alle zuhörenden Kinder Ausmalbilder zu ihren Geschichten geschenkt, die sie gleich farbenfroh bemalten. Auch hier waren unsere Leseteams eingebunden und malten mit und spielten mit den Kindern, sodass beiden Seiten der Abschied schwer fiel. Auch die Erzieherinnen lobten die gut vorbereiteten Schüler und Schülerinnen, die mit viel Spaß und Engagement Lesefreude vermittelten.
Während dessen lasen Lilith und Miriam (beide 6Ga) sowie Finja und Elena (beide 6Rb) den Erstklässlern unserer Schule aus den Klassen 1a und 1b die sehr lustige Geschichte „Hut auf, Party ab“ vor. In diesem gerade neu erschienenen Buch geht es darum, dass ein Junge eine Einladung zu einer Geburtstagsparty erhält. Aber immer wenn er die gestellten Aufgaben erfüllt hat, fällt dem Türsteher eine neue Regel ein. Herzlich gelacht wurde dabei auch über die tollen Bilder, die zum ersten Mal mit Hilfe des japanischen Erzähltheaters Kamishibai  zeitgleich präsentiert wurden. Anschließend wurden alle Schülerinnnen und Schüler mit den Büchereiregeln und dem Ausleihsystem vertraut gemacht. Kein Halten gab es dann mehr, als alle sich selbständig ein Buch zum Schmökern aussuchen durften.
Der Klasse 1c wurde von den gerade aus dem evangelischen Kindergarten zurückkehrenden Vorlesern Timon, Alina und Markus das schon dort vorgetragenen Abenteuer „Fiete und das versunkene Schiff“ vorgelesen. Natürlich kam auch hier zum Abschluss die wunderschöne Leselaterne zum Einsatz, mit deren Hilfe niemand Probleme hatte, die Geschichte noch einmal wiederzugeben.  Und als beim Abschied Lara die Frage stellte: „Wann dürfen wir denn jetzt Bücher ausleihen?“, war allen klar,  diese Aktion hat sich wieder einmal für alle Beteiligten gelohnt. 

18.11.2016

Impressionen von der diesjährigen Teilnahme am Bundesweiten Vorlesetag

11.11.2016

Großer Ansturm bei Neueröffnung der Schülerbücherei- Frau Lehnert würdigt Engagement der Lesescouts

Große Freude herrschte bei zahlreichen Schülerinnen und Schülern, als sie nach der langen Umbauphase die neu möblierte Bücherei wieder besuchen konnten. Auch Frau Lehnert kam und dankte den Lesescouts, insbesondere Jannis und Hendrik Trost, Jana und David Wagner, Beate Zindel, Lea Aszmann, Paul Pomp, Moritz Müller und Florian Baier, die sowohl beim Streichen der Wände wie bei Aufbau und Einräumen der Regale tatkräftig angepackt hatten und zudem jedes Buch im System Littera überprüft hatten, sodass für einen reibungslosen Ablauf gesorgt war. Viel Zeit und Arbeit war von allen Lesescouts investiert worden, doch das Ergebnis war der Mühe wert. „Ein solches Engagement ist nicht selbstverständlich und ein großer Gewinn für die gesamte Schulgemeinde“, lobte Frau Lehnert das Team der Lesescouts. Der Andrang zur Wiedereröffnung war enorm und auch Frau Bail und Frau Grün vom Schulelternbeirat waren begeistert, wie schön, hell und ansprechend die Schülerbücherei nun erstrahlt und die zahlreichen Kinder- und Jugendbücher endlich jedem zugängig gemacht werden konnten. In den letzten Jahren wurden viele Bücher aufgrund der finanziellen Unterstützung durch den Förderverein der Schule angeschafft.  Darüber hinaus können aber auch immer wieder durch die rege Pfandflaschensammelaktion an der Schule Bücherwünsche erfüllt werden. Natürlich gibt es zur Neueröffnung jede Menge neues und interessantes Lesefutter für alle Altersgruppen zu entdecken und auszuleihen. Und dank der modernen Sitzmöbel macht auch das Schmökern in den Pausen richtig Spaß. Wie gewohnt ist die Schülerbücherei nun wieder an allen Schultagen geöffnet. Die Lesescouts sowie Frau Schreiber und Frau Wiemann freuen sich über so viele lesebegeisterte Mitschüler/innen.

08.10.2016

Schülerbücherei erstrahlt in neuem Look

Die neue Regalwand
Alle Bücher müssen aus den Regalen
Die alten Regale
Teamarbeit beim Zusammenbau und Einräumen
Jeder hilft mit
Fast fertig
Die neuen Sitzmöbel
Eine kleine Pause
Endlich geschafft

Nachdem bereits im letzten Schuljahr neue, hochwertige Sitzmöbel für die Bücherei angeschafft wurden, können sich nun die Schülerinnen und Schüler unserer Schule über neue Regale freuen. Die Bücher darin sind nun übersichtlich und sicher angeordnet und gut zu finden und dank eines Rollhockers auch für die Kleinsten mühelos zu erreichen. Der schnelle Aufbau der Regalwand war nur möglich durch den unermüdlichen Einsatz der Lesescouts, die dafür all ihre Pausen zur Verfügung stellten und auch nachmittags tatkräftig mit anpackten. Nach dem Aufbau der Querwände mussten die Regalböden befestigt werden, diese wurden an die Höhe der Bücher angepasst, sodass der Platz optimal genutzt wird. So ist es gelungen, dass alle Bücher in dem neuen Regal ihren Platz fanden. Für ihren tollen Arbeitseinsatz danken wir den engagierten Lesescouts ganz herzlich, zumal sich bei dieser Gelegenheit auch zeigte, wie gut sie im Team arbeiten und sich gegenseitig unterstützen. Demnächst wird auch die zweite Regalwand, in der die Sachbücher untergebracht sind, durch die hochwertigen, neuen Büchereiregale ersetzt und danach freuen wir uns, unsere zahlreichen Leserinnen und Leser wieder begrüßen zu können.

15.08.2016

Lesespaß für Jungs und Mädchen ab der 1. Klasse

Neue und spannende Bücher für Schülerinnen und Schüler ab der ersten Klasse sind bei uns eingetroffen und können direkt nach den Sommerferien ausgeliehen werden. Dabei ist für jeden Geschmack etwas dabei: Geschichten über schnelle Autos, zauberhafte Pferde, liebenswerte Monster und vieles mehr.
Kommt einfach vorbei, wir freuen uns auf euren Besuch!

12.07.2016

Schlaubären zu Gast in der Schülerbücherei

15 Schlaubären, die Vorschulkinder der Evangelischen Kindertagesstätte in Dauborn, besuchten gemeinsam mit ihren Erzieherinnen die Schülerbücherei und wurden da schon freudig von unseren jüngsten Lesescouts Celine, Jenny, Lea und Timon erwartet.
Gespannt lauschten sie der Geschichte „Freundschaft ist blau, oder?“, die davon erzählt, dass ein kleiner Pinguin seine Insel verlässt und im Meer ein neues Zuhause sucht. Bald findet er eine passende Höhle und lernt nach und nach die anderen Meeresbewohner kennen, was anfangs für ihn gar nicht leicht ist.
Lea, Timon, Jenny und Celina lasen jeweils Abschnitte der Geschichte flüssig und gut betont vor und zeigten dazu Bilder des Pinguins und der Fische. Den Schlaubären gefiel die Geschichte sehr gut und sie klatschen den Lesescouts begeistert Beifall. Anschließend konnten sich die Vorschulkinder noch nach Herzenslust in der Bücherei umsehen. Auch bei der Buchauswahl halfen die Lesescouts mit und machten Lust aufs Lesen. Zum Abschied bekamen sie ein selbstgestaltetes Lesezeichen als Geschenk.
Wir freuen uns, wenn wir die Schlaubären nach den Sommerferien als Erstklässler bei uns begrüßen dürfen und werden die erfolgreiche Lesepartnerschaft mit der Evangelischen Kindertagesstätte im nächsten Jahr fortsetzen.

20.05.2016

Neue Kooperation mit der Ev. Gemeindebücherei in Kirberg

Spannendes Lesefutter für Kinder im Grundschulalter überreichten unsere Lesescouts am Freitag, dem 20.05.2016 Frau Ertle von der Gemeindebücherei in Kirberg. Die  zwei voll gepackten Kisten mit aktuellen Titeln werden für die nächsten Wochen in der Bücherei Kirberg bleiben und können nun dort von jungen Leserinnen und Lesern ausgeliehen werden. Im Gegenzug wählten die Lesescouts Thriller, Fantasyromane und Krimis aus, die für Jugendliche ab Klasse 8 interessant sind und die das Angebot unserer Bücherei erweitern.

Ab sofort können diese Bücher, die uns die Ev. Gemeindebücherei zur Verfügung gestellt hat, ausgeliehen werden.

13.03.2016

Neue Bücher

Wir freuen uns sehr, dass wir kurz vor den Osterferien noch einmal neue Bücher sowohl für die Erstleser, aber auch für alle anderen bekommen haben. Natürlich können die  Bücher so ausgeliehen werden, dass man sie in Ruhe in den Ferien lesen kann. 

28.02.2016

"Tsozo und die fremden Wörter" - unsere Lesepartnerschaft geht weiter

Die 4 Vorleser
Lesekiste
Aufmerksame Zuhörer
Bücher machen Spaß
Wenn nur das Suchen nicht wäre ...
Wir kommen gerne wieder!

Einen etwas anderen Vormittag erlebten die 16 Vorschulkinder der evangelischen Kindertagesstätte Dauborn am Freitag, dem 26. Februar 2016 in der Bücherei.

 

Schon lange hatten sich die drei Schülerinnen Lea, Selina und Jenny, sowie ihr Mitschüler Timon (Klasse 4a) auf den Besuch der Kindergartenkinder vorbereitet. Fleißig hatten sie sich immer wieder den Text des Buches „Tsozo und die fremden Wörter“ laut vorgelesen, sodass sie ihn spannend vortragen konnten. Zusätzlich bestückten sie noch eine Lesekiste mit wichtigen „Dingen“ aus dem Buch und dachten sich einige Fragen für die kleinen Besucher aus. Kein Wunder also, dass man während des Vorlesens vor Spannung nur noch den Atem der Kinder hörte. Am Ende waren alle froh, dass Tsozo endlich in der neuen Heimat Freunde gefunden hatte. Als dann noch die Erzieherin Frau Biesel erzählte, dass eines der Kindergartenkinder, wie Tsozo, gerade erst vor 5 Wochen in Deutschland angekommen war und die deutschen Wörter auch für ihn noch fremd sind, war allen klar, dass diese Vorleseaktion besonders gelungen war.

 

Natürlich gab es anschließend für die Kindergartenkinder noch genügend Zeit, sich ein Buch aus der Bücherei auszuleihen und mitzunehmen.


Wir freuen uns schon auf die nächste Vorleseaktion im Rahmen der Lesepartnerschaft mit der Kindertagesstätte und sind gespannt, wie viele „fremde Wörter“ alle dazu gelernt haben.

31.01.2016

Neue Bände beliebter Jugendbuchreihen

Neues Lesefutter für Krimifans und Fortsetzungen beliebter Jugendbuchserien sind in der Schulbücherei eingetroffen und können ab sofort ausgeliehen werden. Es handelt sich bei den neuen Bücher um die aktuellsten Bände, sodass Lesespaß und Spannung garantiert sind.

19.12.2015

Wiedereröffnung

Nach dem wir für die Bücherei zwei neue Metallregale durch den Förderverein finanziert bekommen hatten, war in den letzten zwei Wochen nicht nur handwerkliches Geschick beim Aufbau gefragt. Vielmehr wurde dieser erfreuliche Grund zum Anlass genommen, grundsätzlich über die Sortierung der Bücher in der Bücherei nachzudenken. Im Team wurde beschlossen, eines der Metallregal für Grundschulbücher zu nutzen. In das zweite wurden Serienbücher für die Sekundarstufe I gestellt. Alle anderen Bücher für die Klassen 5 bis 10 wurden alphabetisch geordnet. Sie fanden ihren Platz auf dem Wandregal.

Wir hoffen, dass diese Neuordnung bei den Schülerinnen und Schülern gut ankommt.

Ab sofort gilt: Wir haben (wieder) geöffnet!

 

 

09.12.2015

Neue Regale für die Bücherei

Handwerkliches Können war gefragt, als es diese Woche darum ging, die beiden neuen Bücherregale, die vor wenigen Tagen geliefert wurden, aufzubauen. Mit viel Tatkraft und guter Teamarbeit gelang es dem Büchereiteam in kurzer Zeit die Regale fachgerecht zusammenzubauen. Bald geht es ans Einräumen und dann freuen wir uns, wenn unsere Bücherei noch schöner und übersichtlicher wird.
Unser Dank geht an den Förderverein, der uns auch dieses Mal wieder finanziell unterstützt hat.

23.11.2015

Bundesweiter Vorlesetag 2015

So viele Vorleser wie noch nie (110.328) nahmen am diesjährigen Bundesweiten Vorlesetag teil. Auch wir waren wieder mit dabei. Sowohl in der Grundschule sowie in der Kindertagesstätte lasen unsere Schülerinnen und Schüler vor.
Auch für die Vorlesenden war dieser Tag ein besonderes Ereignis. Sie hatten sich sorgfältig vorbereitet, ihre Geschichten geübt und eine Lesekiste erstellt. So konnten sie ihre Texte professionell vortragen und wurden für dieses Engagement mit aufmerksamen Zuhören belohnt.
Die ersten Klassen hörten, wie die Detektivkatze Minnie aus dem Zimmer, in das sie zur Sicherheit eingesperrt wurde, entkommt bzw. wie es Tzoso gelingt, neue Freunde zu finden und nach und nach eine für ihn fremde Sprache zu erlernen.
Die Kita-Kinder erfuhren, wie ein Elefant mit Hilfe seiner Freunde wieder aus dem Wasser kommt, obwohl er nicht schwimmen kann und warum das kleine Krokodil wasserscheu ist. Viel Spaß bereitete auch das Mitmach-Buch, durch welches die Kinder aktiv zur Mithilfe aufgefordert werden. Jeder durfte einmal drücken, pusten, singen, vorsichtig schütteln oder gar den Frosch küssen. Und beim Umblättern wurde man immer wieder aufs Neue überrascht. Wie immer malten die Kindergarten-Kinder mit Begeisterung die mitgebrachten Bilder bunt aus.
Alle Teilnehmenden hatten viel Freude am diesjährigen Bundesweiten Vorlesetag und so steht für uns bereits jetzt fest, dass wir auch im nächsten Jahr wieder mit dabei sein werden.

05.11.2015

So ein Mist!

Endlich:

Der 10. Band der beliebten Comicroman-Reihe „Gregs Tagebuch“ von Jeff Kinney  ist da!
                                              Und wir haben ihn!!!!!

Wieder hat Greg etliche Abenteuer zu bestehen, dieses Mal aber auch noch ohne Strom.
So ein Mist!, findet Greg und hat schon bei dem Gedanken daran die Nase voll. Dabei ist das erst der Anfang seiner Probleme …

Ab Montag, dem 09.11.15 kann das Buch bei uns ausgeliehen werden.

13.09.2015

Aus Flaschen werden Bücher

Die Schülerbücherei bedankt sich bei allen eifrigen Sammlerinnen und Sammlern von Pfandflaschen.
Seit dem Start der Sammellaktion im März wurden Pfandflaschen im Wert von

160,- €

bei uns abgegeben.
Also ungefähr 640 Pfandflaschen!

Davon haben wir gebrauchte, aber gute Bücher angeschafft, wie z.B.
- Hanni und Nanni-Bände (Ausgabe: 2005),
- Lego Ninjago-Bücher,
- Fußballbücher,
- eltliche TKKG-Bände,
- Bände aus der Reihe "Ponyhof Liliengrün",
- etliche Bibi und Tina-Bände,
- die ersten sechs Bände der Serie "House of Night"
- ...
Alle Bücher aus den Pfandgeldeinnahmen kann man an den aufgeklebten Sternen erkennen. Es lohnt sich also, die Pfandflaschen nicht in den Müll zu werfen, sondern bei uns abzugeben.

Auch in diesem Schuljahr sammeln wir weiter!

25.07.2015

Lesen und Kicken: Vorschulkinder der Ev. Kindertagesstätte Dauborn besuchen die Schule

Fußball war das Motto, unter dem diese Veranstaltung für die "Schlaubären" der Kindertagesstätte stand. Und dabei ging es nicht nur um spannende und witzige Fußballgeschichten, sondern die Vorschulkinder spielten an den großen, neuen Tischkickern der Schule richtige Matches gegeneinander und hatten dabei jede Menge Spaß.
Jasmin Kremer (6Ga) und Jannis Kremer (6Ga) lasen wie Profis aus ihren Fußballgeschichten vor und zauberten nebenbei passende Gegenstände aus ihren Lesekisten. Die kleinen Zuhörer/innen lauschten gespannt. In den Geschichten ging es unter anderem um Tischkicker, die in einer Nacht lebendig werden oder um eine Fussballmannschaft, die verzweifelt einen neuen Torwart sucht. Ganz nebenbei lernten die kleinen Gästen wichtige Fußballbegriffe, die Jannis an einem kleinen Feld erklärte.
Die Veranstaltung machte auch den beiden Vorlesern große Freude, die u.a. durch ihr betontes und spannendes Vorlesen die Veranstaltung zu einem Erfolg machten. Wir freuen uns sehr, nach den Sommerferien die "Schlaubären" als Erstklässler in unserer Grundschule begrüßen zu dürfen. Die Lesepartnerschaft mit der Ev. Kindertagesstätte wird nach dem gelungenen Auftakt in diesem Schuljahr im kommenden fortgeführt.

Lesescouts besuchen Vorlesetag an der IGS in Wallrabenstein

Frau M. Volk stellt die Lesekisten vor.
Unsere Lesescouts
Vorleseaktion mit einer Lesekiste
Genaue Betrachtung der Lesekisten

Vernetzung und das Sammeln von neuen Ideen- mit diesen beiden Zielen besuchten drei unserer Lesescouts am Donnerstag, dem 30.04.2015, begleitet von Sonja Schreiber die IGS Wallrabenstein, wo sie von der Lehrerin Marina Voll, die sich für die dortigen Lesescouts in vielfältiger Weise engagiert, erwartet wurden. Zunächst stand der Besuch der Bibliothek an, in der auch die liebvoll gestalteten Lesekisten der Achtklässler ausgestellt waren. Nach der Begrüßung durch den Schulleiter Herrn Martin ging es zunächst in die fünften Klassen. Hier lasen die Siegerinnen des letztjährigen Vorlesewettbewerb aus spannenden Jugendromanen vor. Anschließend stellten die Schülerinnen und Schüler Fragen zum Buch und zum Vorlesewettbewerb. In den 7. Klassen lasen Schülerinnen und Schüler aus der 8. Klasse nicht nur vor, sondern präsentierten dabei auch ihre Lesekisten. Die Vorträge wurden dadurch sehr lebendig und anschaulich. Mit vielen neuen Anregungen im Gepäck ging es für unsere Lesescouts wieder zurück. Ein Besuch der Lesescouts der IGS Wallrabenstein an unser Schule ist bereits geplant.

27.02.2015

Förderverein unterstützt Schülerbücherei

Buchübergabe
Die neuen Comic Romane

Comicromane sind bei Schülerinnnen und Schülern sehr beliebt und neben Gregs Tagebuch gibt es noch viele weitere Titel wie Dork Diaries, Coolman, Tom Gates und Super-Nick. Dank der großzügigen Spende des Fördervereins konnten diese und weitere aktuelle Comicromane nun angeschafft werden. Die Buchübergabe, zu der Frau Keller, Herr Großkreuz, Frau Schmitt und Herr Pressler die Schülerbücherei besuchten, fand am Donnerstag in der großen Pause statt. Frau Keller, Vorsitzende des Fördervereins, betonte, dass es ihr besondere Freude bereite, diese Bücher zu übergeben, da auch dem Förderverein die Leseförderung sehr am Herzen liege. Unter dem Applaus der Büchereibesucher nahm das Büchereiteam die nagelneuen Bände entgegen, die ab sofort von allen Schülerinnen und Schülern ausgeliehen werden können. Ein großes Dankeschön an den Förderverein, dessen Unterstützung das Angebot der Schülerbücherei an aktueller Kinder- und Jugendliteratur noch attraktiver macht.

25.02.2015

Eltern spenden gut erhaltene Kinder- und Jugendbücher

Eine kleine Auswahl der gespendeten Bücher
Elternspende-Stempel

Spannende Geschichten von den Drei Fragezeichen, Neues von Hexe Lilli oder auch Bücher für Erstleser- so vielfältig ist der Lesestoff, den Eltern der Schülerbücherei bisher gespendet haben. Diese Bücher werden erfasst, mit einem Stempel „Elternspende-vielen Dank!“ versehen  und stehen dann, statt auf dem Dachboden zu verstauben, den Schülerinnen und Schülern unserer Schule zum Ausleihen zur Verfügung. Diese Bücher kommen also noch zahlreichen Kindern zugute.

Wenn auch Sie noch gut erhaltene, aktuelle Titel haben, freuen wir uns über weitere Spenden.

Wir danken allen Eltern, die bereits Bücher gespendet haben oder dies planen im Namen aller Büchereigäste!

13.02.2015

Lesescouts zu Besuch in der KITA

Besuch von den „großen Schulkinder“ bekamen die Vorschulkinder der Kindertagesstätte im Rahmen der neuen Lesepatenschaft. Diesmal ging es um Tipps und Tricks für spannendes Vorlesen. Da wurde die Geschichte vom Wackelzahn, der verloren geht, auch wieder für die Schülerinnen und Schüler interessant. Zudem brachten die Lesescouts Bücher mit, die die Kindergartenkinder ausleihen können. Natürlich wurde auch ein neuer Termin vereinbart. Vor den Osterferien werden uns die Vorschulkinder wieder in der Bücherei besuchen.  Die Vorbereitungen der Lesescouts haben bereits begonnen, wir freuen uns schon!

13.02.2015

Lesespaß mit Comic-Romanen

Weit mehr als Gregs Tagebuch steht Schülerinnen und Schülern nun bald zur Auswahl, die gerne Comic-Romane lesen. Dank einer großzügigen Unterstützung durch den Förderverein konnte die Schülerbücherei eine Palette verschiedener Comic-Romane für Jungen und Mädchen anschaffen. Ein erster Hinweis auf die neuen Titel findet ihr bereits im Schaukasten.
Die offizielle Buchübergabe wird in den nächsten Tagen sein, dann heißt es Abtauchen ins Lesevergnügen!

29.01.2015

Lesepartnerschaft mit Dauborner Kindertagesstätte

Bücherspiel
Hannah und Steffi lesen vor
Büchereiquiz
Puzzle
Bericht im Camberger Anzeiger

Rege Aktivität herrschte in der Schülerbücherei am Dienstag (27.01.2015), als die Vorschulkinder der Evangelischen Kindertagesstätte, begleitet von zwei Erzieherinnen, die Schülerbücherei unserer Schule besuchten.

Die Lesescouts hatten ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet:

Nach einem kleinen Bücherspiel und der Begrüßung, zu der auch Frau Klein kam, lasen Hannah und Steffi Geschichten vor: Von einem Jungen, der mit Außerirdischen Abenteuer erlebt und eine Mitmachgeschichte über Ernie und Bert in der Schule. Hier konnten die Vorschulkinder zeigen, was sie alles schon wissen.
Danach führten Moritz und Florian durch ein Büchereiquiz. Für jede richtige Antwort erhielten die Vorschulkinder ein Puzzleteil, das sie gemeinsam ergänzten. Im Nu hatten die Kinder, die sich mit Freude ans Suchen der richtigen Bücher machten, die Fragen beantwortet und nahmen stolz ihr Puzzleteil entgegen.
Bevor sich unsere Gäste wieder auf den Rückweg machten, wurde schon der nächste Besuch vereinbart. Zunächst werden die Lesescouts die Vorschulkinder in der Kita besuchen und gegen Ende des Schuljahres freuen wir uns wieder auf ihren Besuch in unserer Schülerbücherei.


Die Idee der Lesepartnerschaft ist nach dem erfolgreichen Vorlesen im Rahmen des Bundesweiten Vorlesetags am 21.11. entstanden. Ziel ist ein gegenseitiges Lernen, gemeinsames Vorlesen und Lesen auch jenseits des Klassenzimmers.


Die Lesescouts waren begeistert, ihnen hat die erste Aktion viel Freude gemacht und auch die Kindergartenkinder waren stolz und glücklich.

18.12.2014

Lesescoutausbildung gestartet

Beate erklärt dem Minister und Herrn Maas, was sie am Vormittag gelernt hat.
Auch zahlreiche Reporter waren gekommen, als der Minister den Lesescouts ihre Bescheinigungen gab.
Spiele rund ums Buch ...
... und Aktionen mit viel Bewegung lernten die Lesescouts in Wiesbaden kennen.
Unsere Lesescouts

Aus der Hand des Kultusministers Lorz erhielten unsere Lesescouts Beate, Jannis, Florian und Moritz ihre Workshop-Bescheinigungen für die Auftaktveranstaltung der Stiftung Lesen,  die für die hessischen Lesescouts in der Hermann-Ehlers-Gesamtschule in Wiesbaden stattfand.

Minister Lorz hatte sich zuvor den Fragen der Lesescouts, die aus vier verschiedenen Schulen angereist waren, gestellt [Öffnet externen Link in neuem Fenstermehr]. Er erzählte auch durchaus Privates und verriet, dass er als Jugendlicher eine Leseratte war und dass er sich für die Weihnachtszeit ein Buch aussuchen wird und bei der Auswahl besonders auf den Klappentext und Empfehlungen von Bekannten achtet. Begleitet wurde der Minister von vielen Reportern [Öffnet externen Link in neuem Fenstermehr] und vom Hauptgeschäftsführer der Stiftung Lesen Herrn Doktor Maas, der sich ebenso für die Motive der Lesescouts und ihre Lieblingsbücher  interessierte.  Er unterstrich, wie sehr er sich über die Fortführung des Lesescoutsprojekts freue, da das Lesen Zugang zu allen Bereichen des Lebens ermögliche.  Besonders betonte er die Vorbildfunktion, die die Lesescouts für ihre Mitschüler, die Schulgemeinde und die gesamte Gesellschaft haben. 

Der Vormittag brachte den Lesescouts zahlreiche Anregungen für Aktionen, die sie in ihrer Schule umsetzen können. Dabei standen Spiele rund ums Buch im Mittelpunkt, bei denen die Lesescouts der verschiedenen Schulen kooperierten und die sie anschließend gemeinsam reflektierten. Geleitet wurde der abwechslungsreiche Workshop, der bei allen teilnehmenden Schülern und den sie begleitenden Lehrern auf sehr positive Resonanz stieß, von Frau Ruwe von der Stiftung Lesen. Bestärkt, motiviert und sicherlich auch stolz verließen unsere Lesescouts ihren ersten Workshop. Und während der Fahrt nach Hause wurden Frau Schreiber und Frau Wiemann schon die ersten Ideen für Aktionen im neuen Jahr vorgeschlagen.

03.11.2014

Gruselherbst- Vorleseaktion der Lesescouts für alle Fünftklässler

Unsere Lesescouts
... und plötzlich war da eine Spinne!
Gespannte Zuhörer
Auch die Vorleser hatten ihren Spaß!

Zu einer besonderen Lesung in die Bücherei hatten die Lesescouts vor den Herbstferien die fünften Klassen eingeladen- eine Gruselstunde stand auf dem Programm. In der schaurig-schön geschmückten Bücherei lasen die Lesescouts den gespannten Schülerinnen und Schülern aus spannenden und gruseligen Geschichten vor. Diese hatten sie zuvor selbst ausgewählt und die Lesung geprobt. So wurde die Aktion ein voller Erfolg, sie kam sowohl bei den Zuhören wie den Durchführenden gut an. Im Nu waren die vorgestellten Bücher ausgeliehen und die Lesescouts haben somit erreicht, dass ihre Mitschülerinnen und Mitschüler Lust aufs Lesen bekommen. Da das Interesse an den vorgestellten Bücher groß ist, werden diese hier zusätzlich noch als Buchtipp von den Lesescouts vorgestellt werden und können dann nach den Herbstferien weiterhin ausgeliehen werden.