Schulgarten der FvSS

Wir begrüßen Sie recht herzlich auf unserer Schulgartenseite und danken Ihnen für Ihr Interesse an unserem Schulgarten.

Der Schulgarten der Freiherr-vom-Stein-Schule wird auf einer ca. 400 m2  schuleigenen Grünfläche ab dem Schuljahr 2013/14 entstehen. Umgesetzt wird dieses Projekt von den Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 im Bereich des Wahl-Pflicht-Unterrichtes  und der naturwissenschaftlichen-AG unter der Leitung von Dipl.-Biol. Stefan Schmidt. Hierbei schaffen Schüler für Schüler einen naturnahen Lebensraum, der direkt erreichbar ist und im Unterricht Verwendung finden kann. An dieser Stelle gehört unser besonderer Dank den Schülerinnen/Schülern und deren Eltern in Vertretung durch den Elternförderverein der Freiherr-vom-Stein-Schule, die mit ihrem Einsatz und finanzieller Unterstützung dieses Projekt mit Leben erfüllen. Dadurch konnte bereits in sehr kurzer Zeit ein Raum für naturnahen Unterricht für die Schülerinnen und Schüler der Freiherr-vom-Stein-Schule geschaffen werden.

Folgende Schritte für den Schulgarten wurden bereits umgesetzt:

• Anlegen eines Frühblüherbeetes

• Anlegen von 5 Pflanzbeeten

• Einfassen der Pflanzbeete mit Betonplatten

• Anpflanzen von Mais und Kartoffeln

 

Durch unseren Schulgarten eröffnen sich für die Schülerinnen und Schüler unserer Schule, eine Vielzahl an neuen Möglichkeiten und Lernchancen, die den Unterricht bereichern und zu einem besonderen Erlebnis machen werden (nicht nur im Biologieunterricht). Zu diesen Möglichkeiten und Lernchancen gehören1:

 

Schüler können

• einen Lebensraum unmittelbar vor der Schule erleben und erkunden,

• entdecken, wie einmalig, interessant und schön Lebewesen sind,

• Phänomenen begegnen wie Fortpflanzung, Wachstum und Entwicklung,

• sich Beschäftigen mit jahreszeitlichen Entwicklungen der Pflanzen und Tiere in Abhängigkeit von Witterung und Klima,

• Handlungskompetenzen im Umgang mit der Natur erwerben,

• Realitätsbezogen lernen und Konfliktsituationen im Bereich Ökologie/Ökonomie bewältigen

• Gespür entwickeln für den Eigenwert und die Lebensansprüche von Pflanzen und Tiere,

• Verantwortung übernehmen für den Erhalt von Lebensräumen und davon abhängigen Pflanzen und Tieren; Handlungsbereitschaft entwickeln,

• Gemeinschaft erleben beim Arbeiten und Feiern.

 

Auf Grund dieser vielen zusätzlichen Möglichkeiten und Lernchancen im Unterricht, ist es geplant, den Schulgarten ab dem Schuljahr 2014/15 in den Sachkunde Unterricht der Grundschule aktiv einzubinden. Hierzu sind bereits konkrete Projekte angedacht, die noch vorgestellt werden. 

 

Geplante Schritte im Schulgarten:

• Anlegen einer Beerenhecke

• Anlegen eines Blumenbeetes

• Anlegen eines Komposthaufens

• Einfriedung des Schulgartens

• Kooperation der Sekundarstufe I mit der Grundschule

• Einbringen des Schulgartens im Rahmen von fächerübergreifenden Unterricht

 

Den gezeigten Einsatz und welche Abschnitte bereits erfolgreich bewältigt wurden, können Sie sich auf weiteren Seiten unserer Internetseite ansehen.

 

1. Nach Hedewig/Knoll. 1996, aus Spörhase-Eichmann/Ruppert, Biologie Didaktik, Seite 187, Verlag Cornelsen, 2004

Klasse 1d (heute 2d)
Es gibt viel zu tun
Ein tolles Ergebnis

17.02.2016

Neue Gartengeräte für den WPU-Kurs Ökologie/Schulgarten

Der WPU-Kurs Ökologie/Schulgarten hat zusammen mit dem Projekt Streuobstwiese der Klasse 6R den Umweltpreis des Kreises Limburg/Weilburg gewonnen. Der Landrat überreichte der Freiherr-vom-Stein-Schule den Umweltpreis und ein Preisgeld von 1000,00 Euro. Mit einem Teil des Geldes wurden neue Gartengeräte für den WPU-Kurs Ökologie/Schulgarten angeschafft. Es konnten so viele Geräte gekauft werden, dass nun 5 Gruppen a 3 Schüler jeweils einen kompletten Garten-werkzeugsatz erhielten. Ein Gartenwerkzeugsatz besteht aus: 1 Spaten, 1 Rechen, 1 Hacke, 1 Schaufel, 1 Grabgabel, 1 Eimer, 1 Gießkanne und 1 Grubber. Für alle Schülerinnen und Schülern des WPU-Kurses steht somit ausreichend Gartenwerkzeug zur Pflege des Schulgartens bereit. In unserem 400 qm großen Schulgarten können nun alle Schülerinnen und Schüler ihre praktischen Erfahrungen bei der Handhabung und dem richtigen Gebrauch der Gartengeräte machen. Hierzu stehen ihnen bereits 11 Pflanzbeete, ein Komposthaufen und eine Beerenhecke zur Verfügung. Für die Zukunft ist geplant das Angebot des Schulgartens noch zu erweitern. Insbesondere soll eine Erweiterung stattfinden, die der Grundschule einen größeren Raum in unserem Schulgarten bietet, so dass noch mehr Projekte im Schulgarten von der Grundschule durchgeführt werden können. Die Grundschule hat bereits im letzten Jahr begonnen im Schulgarten mit eigenen Projekten mitzuwirken.

28.01.2016

Und der Umweltpreis geht an ...

Den mit 1000 € dotierten Umweltpreis des Landkreises Limburg -Weilburg konnte in diesem Jahr die Freiherr-vom-Stein-Schule gewinnen. Die Jury überzeugte die eingereichte Dokumentation, in der über das Gesamtkonzept der an der Schule erfolgten Anlage einer Streuobstwiese und des Schulgartens berichtet wurde. Zur Jury hatten neben Vertretern des Kreises Fachleute heimischer Naturschutzverbände gehört. Gelingen konnte dieses Projekt besonders durch die Zusammenarbeit von Schule, NABU und Gemeinde. Außerdem hatten in den letzten Monaten auch ortsansässige Betriebe dieses Naturprojekt durch Sach- oder Geldspenden sowie Arbeitseinsätze unterstützt. Sowohl die Baumschule Schumann als auch die Firma Mrozek Garten- und Landschaftsbau und die Krankenpflege Ruff aus Mensfelden hatten hierbei durch ihre Aktivität die Arbeiten der Schüler weitergebracht. Das bei diesen Aktionen eingespielte Geld ist schon für weitere Anschaffungen und Aktivitäten dieses Naturprojektes eingeplant.
Landrat Manfred Michel lobte bei der Preisverleihung insbesondere den pädagogischen Ansatz und die Nachhaltigkeit des Projektes, die Qualität der Umsetzung wie den Umfang der Dokumentation.

25.03.2015

Schulgarten soll vergrößert werden

An der Freiherr-vom-Stein-Schule soll der begonnene Schulgarten vergrößert und den Schülerinnen und Schülern eine Vielzahl an neuen Möglichkeiten und Lernchancen eröffnet werden, die den Unterricht bereichern und nicht nur im Biologieunterricht ökologisches Bewusstsein schaffen.
Die Schülerinnen und Schüler können einen Lebensraum unmittelbar vor der Schule erleben und erkunden. In diesem Lebensraum haben sie die Möglichkeit zu entdecken, wie einmalig, interessant und schön Lebewesen sind. Im Schuljahr 2013/14 hat die Schule begonnen an der Freiherr-vom-Stein-Schule den Schulgarten anzulegen. Dieses Projekt wird von den Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 im Bereich des Wahl-Pflicht-Unterrichtes unter der Leitung von Diplom-Biologe Stefan Schmidt umgesetzt.
Hierbei schaffen Schülerinnen und Schüler für ihre Mitschüler einen naturnahen Lebensraum, der direkt erreichbar ist und im Unterricht Verwendung finden kann. Zu den bereits umgesetzten Arbeitsschritten im Schulgarten gehören das Anlegen von sechs Pflanzbeeten sowie das Einfassen der Pflanzbeete mit Betonplatten und das Anpflanzen von Mais und Kartoffeln.
In diesem Schuljahr 2014/15 ist die aktive Einbindung des Sachunterrichtes der Grundschule am Schulgarten geplant. Hierzu sind bereits konkrete Projekte wie „Frühblüher" in der Grundschule geplant. Weitere Arbeitsschritte im Schulgarten sind das Anlegen einer Beerenhecke, eines Blumenbeetes, eines Komposthaufens und die Einfriedung des Schulgartens.
Mit den Arbeitsgemeinschaften und der Behandlung im Regel- und Wahlpflichtunterricht wird das Thema Ökologie konkret, ganzheitlich erlebt und nachhaltig in den Schulalltag integriert.